Wohnungsunternehmen und Träger der Wohnungslosenhilfe machen sich stark: Wir vergessen die Wohnungslosen nicht!

Wir vergessen die Wohnungslosen nicht! Akteure der Wohnungslosenhilfe Hannover und der Wohnungsunternehmen auf der Pressekonferenz am 26. Januar 2018.Am Freitag, den 26. Januar 2018, haben Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und der Sprecher der hannoverschen Wohnungswirtschaft (ArGeWo) Dr. Frank Eretge zu einer Pressekonferenz des Projekts „Wir vergessen die Wohnungslosen nicht“ ins Haus der Diakonie in die Burgstraße 10 eingeladen. Hintergrund ist eine Vereinbarung zwischen Wohnungsunternehmen und Trägern der Wohnungslosenhilfe, die jetzt Schule macht.

 

Die Vereinbarung gibt Wohnungslosen, die ganz am Ende in der Schlange der Wohnungssuchenden stehen, eine Chance als Mietinteressent angehört und einen Mietvertrag angeboten zu bekommen. Sie regelt außerdem die Hilfen, die von den Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe geleistet werden, um den Wohnraum auch langfristig zu sichern. Das Projekt wurde 2016 von Nadine Otto (Gundlach Wohnungsunternehmen), Karsten Klaus (hanova) und Karl Heinz Range (KSG Hannover GmbH) gemeinsam mit den Trägern der Wohnungslosenhilfe in Hannover gegründet. Seitdem haben bereits 19 ehemals Wohnungslose bei den beteiligten Firmen einen Mietvertrag erhalten, für weitere 43 Interessenten werden zur Zeit Wohnungen gesucht.

 

Pressekonferenz, 26. Januar 2018. Von links: Dr. Frank Eretge, Sprecher der hannoverschen Wohnungswirtschaft (ArGeWo), Jürgen Schabram, Geschäftsführer Soziale Wohnraumhilfe gGmbH, Insa Becker-Wook, Stadtkirchenverband Hannover und Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes.Hatten zur Pressekonferenz eingeladen: Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und der Sprecher der hannoverschen Wohnungswirtschaft (ArGeWo) Dr. Frank Eretge."Unser Engagement hat Schule gemacht", verkündete Insa Becker-Wook, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Stadtkirchenverband Hannover, auf der Pressekonferenz. "Vier weitere Wohungsunternehmen, die WGH-Herrenhausen eG, die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG, die meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH und die Lehrter Wohnungsbau GmbH haben jetzt die Vereinbarung unterschrieben und beteiligen sich a sofort an der Hilfe!" Pastor Rainer Müller-Brandes: „Wir freuen uns über das wachsende Interesse an unserem Engagement! Denn die Spanne zwischen Reich und Arm ist größer geworden und Hilfe tut Not. Schätzungsweise sind 4000 Menschen in Hannover wohnungslos, etwa 400 davon schlafen derzeit draußen. Gezählt hat sie aber niemand. Wir vergessen die Wohnungslosen nicht!"


Unterzeichner der Vereinbarung auf Seiten der Wohnungslosenhilfe in Hannover sind:
Frau Tatjana Makarowski, Caritasverband Hannover e.V.,
Herr Rainer Müller-Brandes, Diakonisches Werk Hannover gGmbH,
Frau Anyka Tilly, Jugendwerksiedlung e.V.,
Herr Harald Bremer, Karl-Lemmermann-Haus e.V.,
Frau Petra Tengler, Selbsthilfe für Wohnungslose e.V. (SeWo)
Herr Andreas Sonnenberg, Werkheim e.V.
Herr Jörg Engmann, Diakonieverband Hannover-Land

 

Unterzeichner der Vereinbarung auf Seiten der Wohnungsunternehmen sind:

Nadine Otto, Gundlach Wohnungsunternehmen GmbH & Co. KG

Karsten Klaus, hanova

Karl Heinz Range, KSG Hannover GmbH

Michael Jedamski, WGH-Herrenhausen eG

Christian Petersohn, Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG

Daniel Robionek, meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH

Frank Wersebe, Lehrter Wohnungsbau GmbH



Art der Immobilie
Stadt
Stadtteil
Größe
Auszeichnung der Bundesregierung für Gundlach: CSR-Preis für vorbildhafte und verantwortungsvolle Unternehmertätigkeit
Nachbarn – ePaper
Newsletteranmeldung

  Kontakt
  Anfahrt
  Impressum
  Datenschutz
  Gundlach intern